2001 - 2010

2001

In diesem Jahr hat es sich ein Kreis von sieben Erwachsenen zur Aufgabe gemacht, regelmäßig Familiengottesdienste durchzuführen. Aber auch sechs Jugendliche haben sich gefunden, um Jugendgottesdienste zu gestalten.
Erstmals begehen am 22. März die evangelische und katholische Gemeinde einen ökumenischen Kreuzweg.
Im September erhält unsere Gemeinde einen Ford- Transit als Gemeindebus, dessen Anschaffung von der Kölnischen Rundschau zu 50 Prozent finanziert wird.

Nach 30-jähriger Tätigkeit im Dienst des Kindergartens tritt Frau Kortmann, die derzeitige Leiterin, in den vorgezogenen Ruhestand. 

2002

Frau Susanne Kempen wird zum 01. Januar Leiterin des Kindergartens.

Die Apostel-Paulus-Kirche in Heppendorf feiert am 18. April ihr 20- jähriges Jubiläum. Dieses Jubiläum wird am 21. April mit einem Festgottesdienst und anschließendem Gemeindefest rund um die Kirche begangen.  

Am 08. September kann sich die Gemeinde an einem Konzert der beiden Posaunenchöre Sindorf und Kerpen erfreuen.    

2003

Das Jahr 2003 wird zum "Jahr der Bibel" erklärt: In einem gemeinsamen Veranstaltungskalender laden die evangelische und die katholische Gemeinde zu Andachten, Bibeltagen, Vorträgen und musikalischer Besinnung ein.

Am 13. Juli wird in einem Festgottesdienst an die Grundsteinlegung der Christus-Kirche vor 50 Jahren erinnert. Pfarrer Drensler stellt die Glocken- Inschriften unserer Kirche in den Mittelpunkt der Predigt. Ein Festkalender wird herausgegeben mit vielen Sonderveranstaltungen, welche die Zeit bis zum Jubiläum der Einweihung überbrücken sollen.

Am 01. August übernimmt Frau Katrin Veltgen die Leitung unseres Kindergartens anstelle von Frau Kempen, die Leiterin in ihrem Heimatort wird.

Am 07. Dezember begeht die Gemeinde in einem feierlichen Gottesdienst das 50. Jubiläum der Einweihung der Christus-Kirche. Die Festpredigt hält Pfarrer Wiluda aus dem Kirchenkreis Moers. Er war in Sindorf aufgewachsen, von Pastor Flemming getauft und von Pastor Gaevert konfirmiert worden. Bei einem anschließenden Empfang im Gemeindezentrum überbringen die Pfarrer der Nachbargemeinden und Vertreter der Kommunen ihre Glückwünsche.   

2004

Aufgrund der schönen Erfolge in der Jugendarbeit wählt die Gemeinde bei der Presbyterwahl am 15.  Februar mit Herrn Dominik Huse (20 Jahre) erstmals einen Jugendpresbyter.

Am 10. Oktober feiert der Posaunenchor in einem Festgottesdienst sein 50-jähriges Bestehen. Frau Dorothea Sprave, seit mehr als zehn Jahren Sekretärin im Gemeindebüro, geht zum 01. Dezember in den Ruhestand.
Neue Gemeindesekretärin wird Frau Christine Koller. 

2005

Frau Anna Lee gibt zum 31. Mai die Leitung des Kirchenchores auf, da sie wieder in ihre Heimat (Südkorea) zurückkehren möchte.
Zum 01. September wird die Stelle mit Herrn Bernd Müsken wiederbesetzt.
Später informiert uns Frau Lee, dass sie ihre Doktorarbeit über Robert Schumann bestanden hat. 

2006

Pfarrerin Gesa Francke übernimmt ab April neben ihren Aufgaben in Sindorf die Vakanzvertretung in der Kirchengemeinde Brüggen/Erft, nachdem Pfarrer Sebastian Walde nach Heinsberg gegangen ist. 

2007

Zum 01. Februar wird die erste Pfarrstelle in Sindorf aufgelöst. Pfarrer Frank Drensler ist jetzt zuständig für die drei Teilgemeinden Sindorf, Heppendorf und Ahe.

Nach einer großzügigen Spende aus dem Stiftungsfond der Firma Boll & Kirch Filterbau GmbH kann am 22. Februar das neu gestaltete Aussengelände unseres Kindergartens eingeweiht werden. Das Baumhaus ist eine beondere Attraktion.

Am 27. Februar treffen sich erstmals die Presbyterien der Kirchengemeinden Brüggen/Erft und Sindorf zur Abstimmung künftiger gemeinsamer Schritte.

Pfarrerin Francke wird ab 1. März zur hauptamtlichen Pfarrerin in Brüggen/Erft bestellt und dort am 22. April in einem feierlichen Gottesdienst offiziell in ihr Amt eingeführt. 

Frau Ingeborg Schenk erhält am 24. Juli für ihre 30-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Gemeinde Heppendorf die "Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland" aus der Hand von Herrn Landrat Werner Stump.

Der Kindergarten der Evangelischen Kirchengemeinde Sindorf erhält den Namen "Zipfelmütze".
Der Name wird auf dem Gemeindefest am 23. August offiziell bekannt gegeben.

2010

Seit 20 Jahren feiern wir in der katholischen Kirche St. Michael in Ahe jeweils drei Wochen vor Ostern und drei Wochen vor Weihnachten mittwochs um 06.00 Uhr eine ökumenische Frühandacht. Bis zu 30 Teilnehmer versammeln sich im Altarraum. Anschließend gibt es Frühstück im angrenzenden Gemeindesaal.

In einer strukturierten Umfrageaktion bittet das Presbyterium die Gemeinde um Meinungsäusserungen zu kirchlichen Abläufen und zum Gemeindeleben. Es kommen 178 Antworten zurück, die nach und nach abgearbeitet werden.

Am 31. Oktober begehen erstmals die vier evangelischen Kirchengemeinden Brüggen, Horrem, Kerpen-Stadt und Sindorf den Reformationsgottesdienst gemeinsam. Horrem macht den Anfang, in den kommenden Jahren wird jeweils eine andere Gemeinde den Reformationsgottesdienst ausrichten.